GEBEN SIE IHRER MARKE EIN GESICHT

GESICHT ZEIGEN MIT EIGENEM LOGO!

Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck – was bei uns Menschen gilt, gilt auch für Unternehmen, Dienstleistungen und Marken. Deswegen darf man die Bedeutung eines Logos (auch Signet oder Firmenzeichen) auf keinen Fall unterschätzen. Es ist ein wesentlicher und unverzichtbarer Teil der Firmen-Identität – und somit genauso wichtig wie ein einprägsamer Markenname, eine Unternehmensschriftart oder die farbliche Ausgestaltung über alle Kommunikationsmaßnahmen hinweg.

Ob Visitenkarte, Briefpapier, Rechnungen, Lieferscheine oder Angebote – mit einem Signet werden neutrale Dokumente zu einem Wiedererkennungszeichen. Der große Brockhaus definiert den Begriff als „graphisches Symbol für ein Unternehmen, meist verbunden mit einer besonderen Firmenfarbe und Schrifttype.“ Sieht man sich bewusst einige Signets an, stellt man fest, dass diese sich in Aufbau und Form unterscheiden. Dabei lassen sich grob folgende Arten unterscheiden:

Zeichen- oder Wortmarken
Die sich aus Buchstaben oder Zahlen zusammensetzen. Hier spielt neben Wort- und Zeichensinn die Typographie eine wesentliche Rolle, also, welche Schriftart, welcher Schriftschnitt repräsentiert ein Unternehmen am besten? Große Unternehmen entscheiden sich oft sogar für einen neu entwickelte Hausschrift.

Bildmarken
Abstrakt, figürlich oder gegenständlich – die Aufgabe eines Designers beim Entwurf einer Bildmarke ist es, eine leicht zu erfassende Verknüpfung von Unternehmen und dem grafischen Zeichen herzustellen. Bei der Einführung kann es hilfreich sein, noch Zeichen oder Wörter ins Logo aufzunehmen, bis das isolierte Bild von der Zielgruppe mit dem Unternehmen verknüpft wird.

Kombination von Wort- und Bildmarke
Diese Variante hat den großen Vorteil, sehr schnell von den Konsumenten verstanden und erinnert zu werden. Die Gewichtung von Wort und Bild kann von vielen Faktoren bestimmt werden, wie zum Beispiel dem Abstraktionsgrad des Bildes oder Klarheit des Wortsinns.

Die Entwicklung eines Logos muss ausgereift und durchdacht sein. Schließlich soll es für lange Zeit ein Unternehmen oder eine Marke repräsentieren. Schnellschüsse, die bei einer Änderung der Strategie, des Marktes, der Zielgruppe oder des Produktportfolios nicht mehr wirklich passen, zwingen zu einem Relaunch, der einerseits Geld kostet und andererseits, Kunden und Konsumenten irritieren wird.

GUTES DESIGN SOLLTE PREISWERT SEIN – ABER NICHT BILLIG.

Heute gibt es im Web zahlreiche Portale, die Logos anbieten, in kürzester Zeit realisiert, auf den ersten Blick zum Teil sehr attraktiv, und trotzdem extrem günstig – oder treffender: billig. Wer aber ein Unternehmen aufbauen will, das nachhaltig erfolgreich ist, sollte auf dauerhafte Wirkung setzen, statt auf flüchtige Impulse, sollte eine Agentur beauftragen, die Referenzen im Bereich Corporate Design präsentieren kann.

Unverwechselbar machen
Was muss ein exzellentes Logo Design wirklich bieten? Klar die Ästhetik spielt eine Rolle. Über den Erfolg eines Logos entscheiden allerdings weit mehr Faktoren, als lediglich gutes Aussehen. Zum einen muss ein Logo wirklich unique sein. Ein flüchtiger Blick muss genügen, um eine Marke oder ein Produkt eindeutig zu erkennen. Ohne diese Identität wird die Wirkung einfach verpuffen – und das investierte Geld verpulvert.

Unvergesslich werden
Ein gutes Logo darf nicht zu kompliziert sein – gerade besonders einfach strukturierte Signets werden wirklich erinnert. Dafür gibt es unter den Weltmarken genügend Beispiele: Der Mercedes Stern, die Bögen von McDonalds, aber auch die Zunge der Rolling Stones werden überall auf der Welt verstanden und erinnert.

Bedeutung geben
Ein Logo ohne Aussage ist eindeutig kein Logo. Welche Botschaften aber von dem Logo ausgehen, das ist hoch individuell. Soll es die Leistung des Unternehmens symbolisieren, den Namen der Firma aufgreifen oder seine Bedeutung symbolisieren. Das kann durch die Wahl der Typo erreicht werden, durch ein Icon oder durch die Kombination eines Schriftzuges mit einem grafischen Element.

Anpassungsfähig sein
Wer ein Logo entwirft, darf eines nicht außer acht lassen: Es muss sowohl auf der Visitenkarte, auf dem Handy, im Internet und auf einem Messe-Roll-Up funktionieren. Bei allzu ziseliert designten oder besonders farbenfrohen Ergebnissen, kann das schwierig werden. Deswegen gilt in der werblichen Kommunikation ein Grundsatz, der so alt wie zutreffend ist – auch und gerade beim Logo Design: Form follows Function.

Man sieht also: Was oft aussieht, wie locker aus dem Handgelenk geschüttelt, ist im Idealfall das Ergebnis eines langen Prozesses von Recherche, Analyse und Kreation.

Logo Design - Logo erstellen - Corporate Design

SIE BENÖTIGEN HILFE BEIM LOGO DESIGN?

DANN KLICKEN SIE HIER